Selbsterklärung

Mich erreichte die Frage eines neuen Funkamateurs, ob ich eine passende Selbsterklärung für eine MP-1 hätte, da sie auf einem meiner Fotos zu sehen ist. Aus Platzgründen hatte er sich diese Antenne bestellt und musste nun die Selbsterklärung verfassen. Wenn Sie auch vor dem scheinbaren Problem der Selbsterklärung stehst, so möchte ich Ihnen hier den Einstieg zeigen.
 
Zuerst einmal freut es mich, dass Sie sich an die Selbsterklärung wagen und sie nicht wie einige "alte Hasen" ewig vor sich herschieben! Die MP-1 wurde jedoch nur für das Foto am Balkon befestigt. Normalerweise nutze ich sie nur portabel dort, wo ich keinen größeren Antennemast aufbauen oder keinen Draht spannen kann. Daher kann ich Ihnen keine fertige Selbsterklärung anbieten. Aber auch die in meiner Selbsterklärung (PDF) angegebene Antenne wird nicht so ohne Weiteres auf die baulichen Gegebenheiten bei Ihnen anwendbar sein. Da müssen Sie schon etwas Arbeit investieren. Doch so schwer wie es aussieht, ist es nicht. Nur Mut!
 
Die MP-1 ist eine kurze Vertikalantenne mit Dachkapazität. Nach dem Buch "Rothammels Antennenbuch" beträgt ihr Gewinn (über Kugelstrahler) 4,77 dBi. Die Tabelle 4.1 mit den ganzen Antennengrößen ist in der 13. Auflage auf Seite 80 zu finden. Sie brauchen sie aber eigentlich nicht komplett, denn der Wert für den Gewinn in dBi reicht schon.

Viele der überall zu findenden Antennen lassen sich einer der oben genannten Arten zuordnen. Dadurch hat man auch gleich (ohne Messungen) den Gewinn parat.
 
Die ganze Rechnerei vereinfacht sich, wenn Sie z.B. die Datei Anzeige einer ortsfesten Amateurfunkanlage von Fritz Markert, DM2BLE, nutzen. Dort tragen Sie zuerst im Blatt "Antennen" die MP-1 für alle Bänder zwischen 7 und 28 MHz mit 4,77 dBi ein und gehen dann zurück auf "Anlage 3 Blatt 1". Erst dann können Sie dort statt der "TH3 MK3" die MP-1 auswählen. Nach dem Eintragen der Sendeleistung sowie der Aufbauhöhe usw. erhalten Sie in den unteren Zeilen die erforderlichen Abstände. Diese werden dann automatisch auf "Anzeige Blatt 3 von 3" eingetragen.
Und wenn Sie QRP-Betrieb machen, werden Sie feststellen, dass die Sicherheitsabstände auch auf einem Balkon oder in einem kleinen Vorgarten einzuhalten sind. Als Ergebnis entsteht dann eine Blattsammlung, die Sie an die für Sie zuständige Außenstelle der Bundesnetzagentur (BNetzA) senden kannst. Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Webseite unter "Telekommunikation" "Regulierung Telekommunikation" "Frequenzordnung" "Amateurfunk".
 
Falls es doch einmal bei der Erstellung klemmt und Sie eine spezielle Antenne einsetzen wollen oder auf besondere bauliche Gegebenheiten eingehen müssen, so sehen Sie sich einmal die Webseite von Fritz Markert, DM2BLE, an. Außerdem stellt er dort die Richtdiagramme von sehr vielen Antennen zur Verfügung. Er ist auch nach diversen Jahren immer noch bereit, Funkamateuren bei der Erstellung der Selbsterklärung zu helfen.

Impressum