Berechnung der Anpassung
von Wirkwiderständen mit LC-Gliedern

LC-Glied Zwei Bau­grup­pen mit un­ter­schied­li­chen Wi­der­stän­den las­sen sich ver­lust­arm über eine Spu­le und einen Kon­den­sa­tor zu­sam­men­schal­ten. Da Spu­len und Kon­den­sa­to­ren ver­wen­det wer­den, er­folgt die An­pas­sung fre­quenz­ab­hän­gig. Sol­che LC-Glie­der sind da­her nur für eine ein­zi­ge Fre­quenz ge­eig­net.

Ω

Ω

MHz

 

nH

pF

Wenn Sie wis­sen wol­len, wie die im Script ver­wen­de­ten Glei­chun­gen aus­se­hen, so se­hen Sie sich die ma­the­ma­ti­schen Hin­ter­grün­de an: Spu­le, Kon­den­sa­tor.

Impressum